Donnerstag, 25. September 2014

Satanisten-Herrschaft über diese Welt ...

... Und unsere Revolutionäre bleiben in der "Komfortzone"
- WAS TUN???

Es deutet sich immer mehr an, dass unsere Welt tatsächlich - und das seit Jahrhunderten - von Satanisten beherrscht wird, von freimaurerischen und jesuitischen (G. Grandt, ITCCS). Und diese arbeiten unglaublich effizient und erfolgreich. Sie haben die Völker der Welt geistig und moralisch in der Hand. Sie haben sie völlig versklavt. Sie machen Krieg, schließen Frieden frei nach Gusto. Die Vorwände sind ihnen jeweils völlig egal. Die Völker trotten seit über hundert Jahren hinterher wie die Kühe, wenn sie auf die Alm geführt werden.

Abb. 1: Ein Blick in die Natur heilt
Sie zerstören die Völker bis ins Mark. Sie zerstören sogar die Fähigkeit von immer mehr Menschen, stabile Paarbeziehungen aufbauen und erhalten zu können, die erste Voraussetzung, um dauerhaft Widerstand leisten zu können gegen Satanisten-Herrschaft, und um allein schon sich nur das biologische Leben als Volk und Gesellschaft erhalten zu können mit der ausreichenden Zahl von Kindern. 

Und alle scheinen "happy" damit zu sein. Happy!

Das Methodenrepertoire der elitären Satanisten hat sich durch die Jahrhunderte mehr und mehr verbreitert und verfeinert. Sie spielen auf allen denkbaren Klaviaturen der Herrschafts-Techniken. Und der Widerstand gegen ihre Herrschaft, das merken sie deutlich, wird schwächer und schwächer. Sie sind auf dem Weg des Sieges. Ihre Herrschaft ist so gut wie vollendet oder muss sogar schon als vollendet erklärt werden. Was soll denn diese Herrschaft noch gefährden? In Großbritannien ist in diesem Jahr der Öffentlichkeit ihr "System" nun wirklich deutlich genug sichtbar geworden (G. Grandt). Nicht zuletzt dieser Umstand wird Olav Müller (SPD Offenbach) dazu gebracht haben, künftig von "Verschwörungsleugnern" zu sprechen. Aber ist irgendwo ein der Größe des erkannten Verbrechens angemessener Widerstand zu erkennen? Irgendwo? - Keineswegs! Wird er sich in Zukunft noch deutlicher formieren als heute? - Eher unwahrscheinlich - oder?

Hauptherrschaftsmittel: Hedonismus und grenzenlose Entmoralisierung

Ihre Hauptherrschaftsmittel sind meines Erachtens - nachdem die kräftigen "Knock out"-Schläge des Ersten und Zweiten Weltkrieges und der Herrschaft des Kommunismus über die halbe Welt geführt worden waren - der Hedonismus. Natürlich neben der zugehörigen Verdummung. Es ist die Diktatur durch Verwöhnung. Das ist gut ablesbar an unseren heutigen Fernsehprogrammen. Sie bringen Verblödung pur, nur die Sensationsgier - "Sex and Crime "- wird bedient. Auch - zum Beispiel - in der modernen Musikindustrie sitzen sie tief drin und "töten uns sanft" - oder brutal - mit ihren Liedern (GA-j!). Die Jugend haben sie völlig in der Hand und im Griff.

Und damit wird jede neue heranwachsende Generation noch infantiler, dummblöder, verweichlichter, bleibt in der Komfortzone, als es die vorhergehende Generation schon war. Die Aufsässigeren jeder neuen Generation haben ADHS und werden - "behandelt". In der noch einigermaßen aufsässigen, ein wenig unberechenbaren '68er-Generation wurde schon vor so vielen Jahrzehnten so klug die Parole vom "Hedonismus der Linken" ausgegeben. Und in diese weichen Polster versinken die früheren, heutigen und künftigen Revolutionäre von Tag zu Tag mehr. Klug und behutsam gesteuert von den elitären Satanisten aller Länder dieser Erde. Ihr System hat sich zur höchsten Perfektion ausgebildet.

Wo ergibt sich ein Ausweg?

Wir leben in einer vollständig entmoralisierten Welt. Es ist klar, dass in einer derartig entmoralisierten Welt Satanisten, die ihr Ding konsequent und intelligent durchziehen, am leichtesten Oberwasser erhalten werden. Wer sonst? In einer Gesellschaft, in der Lüge und Heuchelei zu Lebensprinzipien geworden sind, in einer solchen Gesellschaft wird die Satanisten-Herrschaft niemals überwunden werden können. Denn auf dem Fachgebiet Lüge und Heuchelei werden immer jene die erfolgreichsten sein, die dieses Fachgebiet am besten verinnerlicht haben und die dieses Handwerk am konsequentesten schulen und betreiben. Oder die doch die Neigung haben, vor dieser überwältigenden "Allmacht" am ehesten zu kuschen und persönlichen Vorteil daraus zu schlagen - aus welchen Gründen auch immer. Der Psychotechniken gibt es ja viele, um Menschen zu "willigen Vollstreckern" zu machen, zumal wenn Geheimdienste über diese Menschen "alles" wissen. Darauf hat ja jüngst auch wieder Udo Ulfkotte anhand des eigenen Beispiels hingewiesen.

Die größten Tabu- und Totschlag-Themen unserer Zeit: "Antisemitismus" und "Rassismus"

Ich denke, ein Fingerzeig in Bezug auf das, was getan werden müsste, sind die beiden Weltkriege des Zwanzigsten Jahrhunderts. Beide sind gegen Deutschland geführt worden. Es besteht also Anlass zu fragen: Welches Problem haben die Satanisten denn gerade mit Deutschland? Was zeichnet uns Deutsche aus, dass uns die internationale Elite die "Ehre" zuteil werden ließ, noch heftiger mit den Diktatorenstiefeln des Kommunismus und des Nationalsozialismus und des Churchill- und Roosevelt-Regimes nieder getreten worden zu sein, als alle andere Völker?

Abb. 2: Mathilde und Erich Ludendorff auf einer Vortragsreise 1930, im Hintergrund Versammlungszelt
(ganz links der Landesführer des Tannenbergbundes Schleswig-Holstein von Waldow, zweiter von rechts offenbar ein Versammlungs-Ordner)
Ein weiterer Fingerzeig sind die noch heute größten Tabuthemen unserer Zeit: "Antisemitismus" und "Rassismus". Warum sind gerade diese beiden Themen zu den größten Tabuthemen unserer Zeit gemacht worden? Das muss doch einen Sinn haben? Warum passt es so gut zu unserer Komfortzone, dass diese beiden Themen quasi-religiöse Tabu's sind, obwohl sonst alles - alles "enttabuisiert" worden ist?

Und wer ist einer der größten deutschen "Rassisten" und "Antisemiten", dabei einer der frühesten und intelligentesten Hintergrundpolitik-Kritiker, Satanismus-Kritiker? Mathilde Ludendorff (1877-1966). Und sie hat nicht nur über Negatives aufgeklärt. Viel wichtiger ist, dass sie eine neue Naturwissenschafts-nahe, sprich naturalistische und zugleich umfassende Philosophie formuliert hat, die das Erleben des Göttlichen als Sinn des Lebens der Menschen in allen Völker dieser Erde deutet, und aus der eine gänzlich neue, konsensbildende Moral und Ethik für alle Völker dieser Welt abgeleitet worden ist und werden kann. Ich glaube, dieses "Schreckgespenst" Mathilde Ludendorff hat nicht nur als Kritikerin, sondern auch als positiv Gebende vieles an sich, was das eigentliche Schreckgespenst, das Teuflische an sich, die internationale Herrschaft des elitären Satanismus abzuwehren in der Lage ist.

Jedenfalls sollte diese Möglichkeit gründlich überprüft werden.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts

Social Bookmarking

Bookmark and Share

Follower

Regelmäßige Leser dieses Blogs

Wichtige Bücher